DIE IDEE

Angefangen hat alles mit einer Schnapsidee als Diplomthema im Jahr 2007. Ziel war es, das Erzgebirge mit einer zeitgemäßen Idee zurück auf die Landkarte zu bringen. Daraus entstand in den letzten Jahren der Plan zu den BOYS FROM THE WOOD – einer stetig wachsenden Serie handbemalter und mit viel Liebe zum Detail gestalteter Räuchermänner und Nussknacker.

Warum? Weil es Zeit ist, Tradition und Moderne zu verknüpfen und diese weltbekannten Figuren für eine breite Zielgruppe zugänglich zu machen. Vorhang auf für coole Räuchermänner – natürlich aus dem Erzgebirge!

Im Jahr 2014 wurden die ersten Prototypen der BOYS FROM THE WOOD zum ersten Mal im Rahmen einer Ausstellung in Chemnitz/D der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung war ein voller Erfolg und die Boys finden mehr und mehr Anhänger. Am ersten Adventswochenende 2017 findet die mittlerweile vierte Show der Boys „NEW KIDS ON THE BLOCK“ statt.

 

DER VATI DER BOYS

Boogie2Boogie (André Morgner) ist seit 1994 in der Graffiti-Szene aktiv und hat sich durch seine auffällig sauberen, farbintensiven und comichaften Arbeiten einen Namen gemacht. Seit 2009 lebt der Diplomdesigner in der Nähe von Basel und ist mit seiner Kunst mittlerweile auf der ganzen Welt unterwegs. New York, Los Angeles, Jakarta, Moskau oder sogar Tahiti – die Fähnchen auf der Landkarte werden immer mehr. Er selbst bezeichnet sich als „Unterhalter“ und gestaltet nahezu alles, was etwas Farbe vertragen kann. Ob großflächige Fassaden, Illustrationen oder T-Shirt-Designs. In der Liste seiner Auftraggeber reihen sich Namen wie Toyota, Microsoft, Google, H&M oder das ZDF mit seinen Mainzelmännchen ein. Nichtsdestotrotz bleibt der Exil-Erzgebirgler immer auf dem Boden der Tatsachen – authentisch und mit dem Blick nach vorn.
Sein Motto: What you give is what you get!